DER VEREIN DES MONATS SEPTEMBER STELLT SICH VOR!
Vogelfreunde Oldenburg e.V.

Der Verein „Vogelfreunde Oldenburg e.V.“ besteht seit 1974. Sieben Oldenburger Vogelliebhaber fanden sich zusammen und gründeten den Verein. Das sprach sich in Oldenburg herum und schnell wuchs der Verein auf eine Mitgliederzahl von 70 an. Die erste Ausstellung wurde in der Turnhalle der Wallschule durchgeführt. Die Zuschauer kamen in Scharen. Das große Interesse aus der Bevölkerung beflügelte die Vereinsmitglieder sich zu präsentieren. So beteiligte man sich u.a. am Kramermarktsumzug mit passender Kleidung (Vogelhändler). In der Weser-Ems-Halle zeigte der Verein im Rahmen der Veranstaltung „Mein Tier“ eine Vielfalt an Vogelrassen. Dreimal war der Verein Ausrichter einer Landesverbandsschau, auf der jeweils ca. 3.500 Vögel ausgestellt wurden. Auf der eigenen Vereinsschau kamen ca. 1.000 Vögel zusammen. Die Mitglieder wurden in Bezug auf Haltung, Hege und Pflege der Tiere professionell geschult. Viele legten einen Sachkundenachweis ab, zu der gemeinschaftliche Schulungen stattfanden.

Der Verein kümmert sich jedoch nicht nur um die eigenen Vögel, sondern ist auch sehr an der heimischen Vogelwelt interessiert. So betreut der Verein seit vielen Jahren den Großen Bürgerbusch, den Kleinen Bürgerbusch und den Johann-Justus-Busch. In jeder dieser grüner Oasen steht ein Vogelfutterhaus, das im Winter mit dem entsprechenden Winterfutter versorgt wird. Insgesamt ca. 300 Nistkästen werden jährlich einmal gesäubert, repariert oder erneuert. Das Material für die Nistkästen, die übrigens von uns selber gebaut werden, wird aus dem Erlös der Tombola gekauft, die im Rahmen der Vereinsausstellung betrieben wird.

Mittlerweile ist die Mitgliederzahl auf 32 zurückgegangen, was in jedem anderen Verein auch zu spüren ist. Es mangelt an Nachwuchs, über den wir uns jederzeit freuen würden. Ziel des Vereins Vogelfreunde Oldenburg e.V. ist es, seltene Vogelarten zu erhalten. Dabei handelt es sich zum Beispiel um verschiedene Kanarienarten, Exoten und Sittiche. Außerdem pflegt der Verein die Nistkästen im kleinen Bürgerbusch sowie am Johann-Justus-Busch. So werden jedes Jahr einmal vor der Brutzeit im Frühjahr ca. 200 Nistkästen gesäubert, kaputte Kästen ausgetauscht oder repariert. Um die Nistkästen vor Witterung zu schützen, bekommen alle Nistkästen ein Dach sowie einen Anstrich mit witterungsbedingter Farbe. Regelmäßig treffen sich die Vereinsmitglieder und bauen in Ihrer Freizeit die Nistkästen selber. Geht man einmal mit offenen Augen und Ohren durch die kleinen Wäldchen, kann man stauen, was für schöne Vögel wir noch haben.