Mitmachen und Ausstellen in der „Galerie der Künste“ (ehemals Die 4-Tage-Galerie)

Regionale Künstler stellen ihre Werke im famila Einkaufsland Wechloy aus!

Vom 12. bis zum 21. November 2020 verwandelt sich das famila Einkaufsland Wechloy bereits zum zwölften Mal wieder in eine lebendige Kunstgalerie. Vielfalt macht bei dieser Ausstellung den Reiz aus: Im Herzen des Einkaufslandes werden Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus Oldenburg und Umgebung gezeigt, die sich zum Teil extra für diese Ausstellung noch einmal in eine künstlerische Schaffensphase zurückgezogen haben.

Bei der Galerie der Künste können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre eigenen Werke einem breiten Publikum präsentieren und ihr künstlerisches Talent „entdecken“ lassen. Die Anmeldung zur Teilnahme ist ab sofort möglich. Anmeldeschluss ist am 25. Oktober. Teilnehmen können alle professionellen und nicht professionellen Künstlerinnen und Künstler ab 18 Jahre. Voraussetzung ist, dass die von Ihnen ausgestellten Arbeiten verkäuflich und nicht älter als drei Jahre sind.

Weitere Informationen sowie die Anmeldeformulare sind auf www.einkaufsland.de erhältlich oder  können unter der Rufnummer 0441 / 794-0 per Post angefordert werden. Während der Ausstellung werden dann Exponate aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Objekte zu bewundern sein. Außerdem besteht während der Ausstellungszeit für interessierte Künstler die Möglichkeit, in Absprache mit dem Veranstalter eigene Programmpunkte zu gestalten. Dass die Galerie der Künste ihren Platz in der hiesigen Kunstszene innehat, bewies die durchweg positive Resonanz von teilnehmenden Künstlern und Besuchern des famila Einkaufslandes Wechloy sowie die jeweils vorangehende Vernissage zur Eröffnung mit über 200 Gästen.

Besonders schön: Alle Exponate sind käuflich zu erwerben. Wer sich also in eines der Kunstwerke verliebt, kann dieses vielleicht schon bald in der eigenen Wohnung bewundern.

Vielfalt macht den Reiz
Die „Galerie der Künste“ soll eine lebendige Ausstellung werden. Während der Ausstellungszeit besteht für interessierte Künstler die Möglichkeit, in Absprache mit dem Veranstalter, eigene Programmpunkte zu gestalten. Neben Arbeiten der bildenden Kunst können Produktionen aus den Bereichen Film, Theater, Musik undLiteratur vorgestellt, diskutiert und kommentiert werden. Auch kleinere Workshops oder Performances können die gesamte Veranstaltung bereichern.
Aufbauhilfe herzlich willkommen!
Über aktive Helfer, die uns beim Aufbau und bei der Durchführung der „Galerie der Künste“ unterstützen möchten, freuen wir uns sehr. Halten Sie ganz unbürokratisch mit uns Rücksprache unter der Rufnummer 0441 / 7 94-0.

Was kann ausgestellt werden?
Die ausgestellten Arbeiten sollen verkäuflich und nicht älter als drei Jahre sein. Ausgestellt werden können: Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur, Multimedia, und Objekte. Großformatige und mehrteilige Kunstobjekte werden mit den Veranstaltern abgestimmt.

Wer kann mitmachen?
Teilnehmen können alle professionellen und nicht professionellen Künstlerinnen und Künstler, die in Oldenburg und Umgebung leben oder arbeiten. Die genaue Anzahl der Kunstwerke (vier Stück sind garantiert!) bzw. Größe der Ausstellungsfläche wird nach dem Anmeldeschluss anhand der teilnehmenden Aussteller vom Veranstalter festgelegt.

Aufbauhilfe herzlich willkommen!
Über aktive Helfer, die uns beim Aufbau und bei der Durchführung der „Galerie der Künste“ unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.
Halten Sie ganz unbürokratisch mit uns Rücksprache unter der Rufnummer 0441 794-0.

Wo und wie kann ich mich anmelden?
a) Bewerbungsunterlagen im Internet unter www.einkaufsland.de
b) Unterlagen per Post anfordern unter der Rufnummer 0441 / 7 94-0
Anmeldeschluss ist der 25. Oktober 2020.
Teilnehmen darf jeder Künstler ab 18 Jahre. Nur vollständig ausgefüllte Bewerbungsunterlagen können bei der Planung berücksichtigt werden. Es gibt kein Anrecht auf eine Teilnahme.Der Rechtsweg ist dabei ausgeschlossen.
Teilnahmegebühr und Verkauf
Von jedem Teilnehmer wird eine Teilnahmegebühr von 45,00 € erhoben. Der Betrag wird bei Anlieferung der Arbeiten in bar vor Ort beglichen.
Der Verkauf der Werke erfolgt auf eigene Rechnung des jeweiligen Künstlers. Jedes Werk muss mit dem Bruttoverkaufspreis (inkl. MwSt.) versehen werden. Weitere Abgaben an den Veranstalter werden nicht erhoben.
Alle Werke, auch verkaufte, verbleiben bis zum Abschluss der „Galerie der Künste“ in der Ausstellung.

Anlieferung und Abholung
Die Anlieferung kann nur persönlich oder durch eine bestimmte Person am 11. November in der Zeit von 10.00 – 18.00 Uhr erfolgen. Die Kunstwerke werden, nach Platzvergabe des Veranstalters, direkt in die Ausstellung gebracht. Besondere technische Ausstattungen und Sockel für freistehende Exponate müssen vom Künstler selbst gestellt werden. Die Abholung aller Kunstwerke erfolgt am 23. November von 08.00–16.00 Uhr.
Versicherung
Die Arbeiten sind für die Dauer der Ausstellung nicht bei uns versichert. Allerdings sorgen wir mit einem Sicherheitsdienst in der Ausstellung für eine höchstmögliche Sicherheit Ihrer Exponate. Der An- und Abtransport erfolgt auf eigene Gefahr des Ausstellers.

Für Ihr Navigationsgerät:
Posthalterweg 10, 26129 Oldenburg