Der Verein des Monats stellt sich vor!

Briefmarkenfreunde Oldenburg e.V.

Die Mitglieder des Vereins wissen viel und spannendes rund um das Thema Briefmarken/Philatelie zu berichten. Spiegeln Briefmarken doch auch Kultur und Geschichte unserer Gesellschaft im Miniformat wieder. Dem Sammeln von Briefmarken wird heute in unserer Gesellschaft nicht mehr der Stellenwert zu teil, den es vor längerer Zeit noch hatte. Viele haben das Sammeln von Briefmarken als „Aktie des kleinen Mannes“ gesehen und dies wurde ja auch von den Postverwaltungen noch gefördert. Die Millionenauflagen der einzelnen Briefmarken haben diesen Traum schnell platzen lassen. Ein Übriges hat die Automation im Postwesen natürlich dazu beigetragen das Sammeln von Briefmarken als unattraktiv erscheinen zu lassen.

Das Hobby Philatelie beschäftigt sich aber nicht nur mit dem Sammeln von Briefmarken, sondern beinhaltet viele spannende Geschichten und Anekdoten rund um die Briefmarke. Die Briefmarken und mit ihnen die vielen Belege (komplette Briefumschläge und Postkarten) erzählen viel über die Kultur und Geschichte der Länder.

Richtig spannend wird es, wenn man sich mit den sogenannten „Alten Sachen“ beschäftigt, was sich aber auch auf die Neuzeit übertragen lässt. Es lassen sich viele Aspekte der Philatelie sammeln und erforschen. Nicht nur teure Stücke sind sammelnswert, sondern auch Stücke die nichts oder fast nichts kosten. Gefahren für die vielen Sammler lauern nicht nur im Internet, sondern auch bei vielen, angeblich seriösen, Händler.

Der „Tag der Briefmarke“, der wie jedes Jahr im Herbst stattfindet und zu dem von der Deutschen Post eine Sonderbriefmarke herausgegeben wird, ist Anlass und Motivation zugleich, das Wissen und die Ergebnisse durch Forschung unserer Vereinsmitglieder einer breiteren Öffentlichkeit, an einem Ort mit viel Publikumsverkehr zu präsentieren.

Das offizielle Erscheinungsdatum der Sonderbriefmarke zum „Tag der Briefmarke“ ist in diesem Jahr am 05. September.